Philosophen im Reagenzglas | FURIOS Online
FURIOS wünscht Euch schöne Semesterferien! Aktuelles rund um die FU gibt es hier wieder ab dem 13. Oktober.
Bis dahin viel Spaß mit unseren wöchentlichen Ferienserien FURIOS auf Reisen und Berlins Bibliotheken im Test!

Philosophen im Reagenzglas

Rebellion, Gruppenzwang und Exzess – wer erinnert sich nicht gerne an Klassenfahrten? Die Erstifahrt der Philosophie und Germanistik bietet eine Reise in die Vergangenheit. Von Tessa Högele

Im Tegeler Forst versammeln sich Schulnostalgiker der Philosophie und Germanistik. Die gemeinsame Erstifahrt ist die perfekte Gelegenheit, um das Lebensgefühl „Klassenfahrt“ noch einmal so richtig auszukosten. Rudelbildung im WLAN-freien Reagenzglas: Der Mikrokosmos Jugendherberge besteht aus einer Horde Philo-Erstis und einem einsamen Germanistik-Studenten. Die FSI Philosophie vertraut auf das Prinzip der anarchischen Selbstverwaltung und beteiligt sich lediglich mit einem Kasten Club Mate an der Organisation der Erstifahrt. Die FSI Germanistik hingegen kümmert sich um das Programm vor Ort.

Die ehemaligen Klassenstreber sind mittlerweile glutenintolerante Veganer. Sie bewerfen sich untereinander so lange mit Fachtermini, bis einer weint. Linke Weltrevolutionäre tauschen auf ihren iPhones Nummern aus, um demnächst mal zusammen gegen den Kapitalismus zu demonstrieren. Mit Sätzen wie „CDUler sind doch alle Faschisten“, verwirren sie die Gruppe Schulabgänger aus der Provinz, die gerade erst eine Abiprüfung zum Dritten Reich hatten. Um nicht ihre Unwissenheit zu offenbaren, verschanzen sie sich auf dem Männerklo. Dort rebellieren sie gegen die autoritären Strukturen, indem sie anfangen, in der Dusche zu rauchen.

Die autoritären Strukturen selbst, auch bekannt als die FSI Germanistik, sitzen derweil ums Lagerfeuer und singen „Wonderwall“. Der Rest der Philo-Gang tanzt post-ironisch zu Chart-Musik im Diskokugelschein. Der Germanistik-Student schläft schon seit 22 Uhr. Alles wie damals auf Klassenfahrt. Wie schön, dass sich manche Dinge nie ändern.

Kommentar verfassen

Leben mit dem Tod

Der Tod ist für viele ein Tabuthema. Nicht für die Studentinnen Ute und Lie. Als ehrenamtliche Sterbebegleiterinnen begegnen sie ihm jede Woche – ohne das Lachen zu verlernen. Von Friederike Oertel  » weiterlesen